Wichtige Hinweise

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

Sie finden weiterhin alle aktuellen Bestimmungen und Meldungen zur sich schnell verändernden Situation unter Aktuelles.

Herzliche Grüße

Jennifer Behnke

Informationsübersicht

Schülerinformationen

Schüler-Informationen

Stunden- und Vertretungsplan, Wahl- möglichkeiten, Ganztagsangebot, SV ...

Mehr lesen...

Elterninformationen

Eltern-Informationen

Fächerangebot, pädagogisches Gesamt- konzept, Differenzierung nach Leistungs ...

Mehr lesen...

Mittelstufe

Unter- und Mittelstufe

Lernen ohne Notendruck, Wahlpflichtkurse, Ganztagsangebot, differenzierte ...

Mehr lesen...

Oberstufe

Oberstufe

Profile, Pläne, Praktika. Informationen für jetzige und künftige Oberstufen ...

Mehr lesen...

Über die Schule

Liebe Leser,

herzlich Willkommen beim Internetauftritt der Immanuel-Kant-Schule Reinfeld!

Die Immanuel-Kant-Schule in Reinfeld ist die weiterführende Schule für Reinfeld und Nordstormarn. Sie bietet als Gemeinschaftsschule mit Oberstufe Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichen Begabungen differenzierten Unterricht mit individueller Förderung und Forderung und alle Schulabschlüsse:

Mehr lesen ...

Aktuelles

02
Jun

Am Dienstag, dem 02.06., wird sich erneut eine kleine Gruppe von Lehrerinnen und Lehrern der KGS Reinfeld auf den Weg machen, um Konzepte und Ideen von erfolgreichen Schulen kennenzulernen. Nach dem Besuch der Geschwister-Prenski-Schule in Lübeck und der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule in Göttingen steht nun die Max-Brauer-Schule in Hamburg an.

Ziel ist es, im Rahmen eines "benchmarking" bereits erprobte Maßnahmen und Lösungen für die pädagogischen Herausforderungen heutiger Schulen "live" zu erleben und Gelingensbedingungen im persönlichen Gespräch mit den dortigen Lehrern zu ermitteln.

Die Lehrerkonferenz wird jeweils über die Ergebnisse und Eindrücke dieser "Exkursionen" informiert. Anschließend - in einem nächsten Schritt - soll überprüft werden, was davon an unserer Schule umzusetzen ist.

Im kommenden Schuljahr könnten schon erste themenspezifische Arbeitsgruppen gebildet werden, die sich um die Umsetzung von einzelnen Maßnahmen kümmern. Auch werden die "Exkursionen" fortgesetzt - dann auch mit Eltern- und Schülervertretern.

23
Mai

Seit mehr als 32 Jahren besteht die Verbindung zum Collége St. Joseph in Questembert. Und auch in diesem Jahr werden die Deutschen wieder überaus herzlich von ihren Gastfamilien aufgenommen und können das französische Familienleben kennen lernen.

Unter der Leitung von Hr. Schwemer, Hr. Schmidt und Fr. Schröter wurde in Abstimmung mit den Gastgebern aus Frankreich ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Das Erleben einer anderen Kultur und die Zusammenführung junger Menschen Europas ist und bleibt aber die wertvollste Erfahrung. Wir freuen uns schon jetzt auf den Gegenbesuch der Franzosen!

07
Mai

...weil unsre Augen sie nicht sehn..

Hommage an Matthias Claudius

Eine Kulturveranstaltung von Schülerinnen und Schülern der Immanuel-Kant-Schule Reinfeld

  • Wer war Matthias Claudius? Was verbindet uns mit dieser Person?
  • Welche Wirkung geht von seinem geistigen Schaffen bis heute noch aus?

In selbst geschriebenen Gedichten bzw. Liedern, Theatercollagen, Musikclips sowie Kurzfilmen setzen sich die Schülerinnen und Schüler vor allem mit dem dichterischen Werk von Matthias Claudius auseinander und würdigen so den wohl berühmtesten Reinfelder auf ihre Weise.

  • Donnerstag, 07. Mai 2015, 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr)
  • Aula der Immanuel-Kant-Schule
  • Freier Eintritt
03
Mai

Während der Vorhabenwoche besuchten die Klassen 11g und 12g das Klimahaus in Bremerhaven. Dort nahmen die Schüler an einer Führung durch acht verschiedene Räume teil, die jeweils ein Land in einer unterschiedlichen Klimazone repräsentierten.

Die Einleitung in die Führung erfolgte durch einen spannend gestalteten Film, der die Schüler auf der gesamten Reise begleiten sollte. In den verschiedenen Räumen variierten nicht nur die Temperaturen, sondern auch die Gerüche, die Luftfeuchtigkeit und die Aufmachung des Bodens.

Im Regenwald in Kamerun war der Boden weich, die Luft schwül und warm. In der Antarktis war es eiskalt und der Raum war gefüllt mit Eis und Schnee.

Besondere Aufmerksamkeit wurde zudem auf Tiere und das Leben der Menschen gelegt. Um die Lebenssituation und die Probleme der Einheimischen zu verdeutlichen, waren die meisten Räume mit Filmen, Audios sowie Bildern und Informationstexten ausgestattet, die auch einen Bezug zum Einführungsfilm hatten. Besonders interessant und spannend fanden die Schüler vor allem die exotischen Tiere, wie die Galagos, Kleinaffen mit großen Augen, und verschiedene Arten von Fischen in allen Größen und Farben.

Nach der Reise gab es noch weitere interaktive Angebote, wie beispielsweise die Moderation eines Wetterberichtes.

Jakob Kohnke und Lisa-Marie Zblewski (12g)

01
Mai

Mit Beginn des kommenden Schuljahres beginnen "neue Zeiten" an der KGS. Das neue Unterrichtstaktmodell wird hier vorgestellt.

25
Mär

Ab 25.03.2015 startet wieder unsere diesjährige Projektwoche im Frühjahr. Die verschiedenen Jahrgänge bearbeiten erneut unterschiedlichste Themenfelder, suchen "außerschulische Lernorte" auf und arbeiten z.T. mit externen "Spezialisten".

Der Jahrgang 8 ist im Betriebspraktikum, Jahrgang 9 und 10 bereiten sich auf die Abschlussprüfungen vor und Jahrgang 12 ist auf Studientagen in Kiel, besucht mittelständische Unternehmen und absolviert Workshops zur Studienorientierung.

Die Jahrgänge 5-7 bearbeiten konkrete Inhalte: Jahrgang 5 setzt sich mit dem Thema "Ich und die Klassengemeinschaft" auseinander, Jahrgang 6 arbeitet zum Themenbereich "Lernen lernen" und Jahrgang 7 beschäftigt sich mit dem Thema "Gesund leben und ernähren".

Jahrgang 11 bearbeitet profilspezifische Fachthemen und schließlich macht sich der 13. Jahrgang an Fachtagen fit für das schriftliche Abitur in den Kernfächern. Der Übersichtsplan für die Oberstufe ist im internen Bereich der gymnasialen Oberstufe veröffentlicht.

Alle konkreten (!) Jahrgangspläne mit Inhalten, Zeiten und betreuenden Lehrer wurden in der Vorwoche über die Klassenlehrer an die Schüler übermittelt.