Workshops zu Fake-News in der Vorhabenwoche

von Nicolai Maßmann

Endlich fand wieder vom 07. bis 11. Juni 2021 eine Vorhabenwoche an der Immanuel-Kant-Schule statt! Viel Zeit, sich mit wichtigen Themen zu beschäftigen, und zwar mit Fake News...
Einige Lehrer*innen der 7., 8., 9. und 10. Klassen organisierten - mitunter mithilfe des Kreisjugendringes - viele gelungene Workshops rund um das Thema.
 
Auch die Schüler*innen der 11. und 12. Klassen nahmen ihre Computer zur Hand und loggten sich für 1,5 Stunden in den Online-Workshop „Fake News und Falschmeldungen erkennen“ der Friedrich-Ebert-Stiftung ein.
 
In diesem Workshop lernten sie anhand von Beispielen, Fakten zu überprüfen und nicht auf die Tricks von Autor*innen von Falschmeldungen hereinzufallen. Erkennungsmerkmale von manipulierten oder aus dem Kontext gerissenen Bildern wurden thematisiert und vieles mehr.
 
Wir danken der Friedrich-Ebert-Stiftung für diese gelungene Veranstaltung und freuen uns, im Rahmen unserer „Schule ohne Rassismus“ wieder aktiv gewesen zu sein. Denn Fake News geben schlichtweg falsche Informationen weiter, die für eine demokratische Gesellschaft gravierende Folgen haben können.

Zurück