Roboter „Immanuel“ als Zeugnisbote

von Nicolai Maßmann

In diesem Jahr ist alles anders - auch die Überreichung der Abschlusszeugnisse an der Immanuel-Kant Schule Reinfeld. Um die Corona-Abstandregelungen einhalten zu können, aber den Abschlussschüler*innen trotzdem eine würdevolle Übergabezeremonie zu ermöglichen, wurde die Schulleitung kreativ. So fuhr ein Roboter, der auf den Namen „Immanuel“ hört, 143 Mal von der Bühnenseite zur Mitte, um jeder/m Absolventin/en ihr langersehntes Abschlusszeugnis und eine Rose zu übergeben.

Oberstufenkoordinator Lars Binding hatte im Vorfeld innerhalb kürzester Zeit einen fahrenden Roboter mit einem Greifarm aus Lego Mindstrom-Teilen entwickelt und programmiert. Seine Premiere absolvierte „Immanuel“ am Mittwoch, den 17.06.2020, als er den 18 Abschlussschüler*innen des 9. Jahrganges die Zeugnisse des ersten allgemeinbildenden Schulabschlusses oder Förderschulabschlusses „überreichte“.

Insgesamt erhielten am Donnerstag 45 Schüler*innen des 10. Jahrganges ihre Abschlusszeugnisse über den mittleren Schulabschluss und am Freitag 4 Schüler*innen des 12. Jahrganges das Abschlusszeugnis der Fachhochschulreife. Auch die 41 Abiturientinnen und Abiturienten, die mindestens 9 Jahre an der KGS verbracht hatten, bekamen am Freitag in einer emotionalen Zeremonie ihre Abitur-Zeugnisse von „Immanuel“ überreicht.

Dazu kamen die Absolvent*innen mit zwei Angehörigen klassenweise in die festlich geschmückte Turnhalle der Immanuel-Kant Schule Reinfeld, in der jede Familie mit den Abschlussschüler*innen einen zugewiesenen Sitzplatz mit zwei Metern Mindestabstand zu den nächsten Familien hatte.

Anders als in den vergangenen Jahren wurde jeder Abschlussklasse einzeln die Zeugnisse in einer einstündigen Zeremonie überreicht. Musikalisch begleitet wurde dies von der Schulband unter der Leitung von H. Mundhenk, dazu hatten Schülerinnen extra für den Anlass Songs einstudiert.

Die Schulleiterin Jennifer Behnke eröffnete jede Veranstaltung mit einer Rede, in der sie ihren Dank an die Eltern für das Anvertrauen ihrer Kinder an der Immanuel-Kant Schule Reinfeld sowie für deren Unterstützung innerhalb der letzten Jahre aussprach. Sie würdigte auch die Schüler-Leistungen, die trotz Corona-Zeiten vergleichbar mit vorherigen Abschlussjahrgängen waren.

Zudem folgten Reden der jeweiligen Klassenleitungen mit einem individuellen Rückblick, unter anderem mit Anekdoten von Klassenfahrten und gemeinsamen Erlebnissen sowie einem Ausblick mit Wünschen für die Zukunft. Besonders belobigt wurden herausragende Leistungen, positive schulische Entwicklungen oder der besondere Einsatz für die Schulgemeinschaft beispielsweise bei den Schulsanitätern.

Der Roboter wurde in den drei Tagen insgesamt in acht Veranstaltungen für 143 Absolvent*innen eingesetzt. Alle Beteiligten werden sich noch lange an dieses außergewöhnliche Ereignis erinnern.

Zurück