Juniorwahl 2021 - Wählen wie die Großen

von Nicolai Maßmann

In der Woche vom 20.09.2021 bis zum 24.09.2021 fand an der KGS Reinfeld die Juniorwahl statt. An dieser nahmen nahezu alle Klassen der Jahrgangsstufen 8 bis 13 teil, womit man auf 455 Wahlberechtigte kam, von denen 357 ihre Stimme abgaben.

Aus jeder teilnehmenden Klasse wurden je zwei freiwillige Wahlhelferinnen und Wahlhelfer bei einem gemeinsamen Treffen auf die Wahlen und ihre Aufgaben vorbereitet. Hier wurde ihnen erklärt, wie sie die Wahlbenachrichtigung auszufüllen haben, die jeder Schüler und jede Schülerin zur Wahl benötigt und wie sie ein Wählerverzeichnis für ihre Klasse erstellen.

Die Wahl wurde vorher in den Klassen thematisiert und dann wurde im Wirtschaft/Politik-Unterricht gewählt.

Am Freitag den 24.09.2021 wurden die abgegeben Stimmen gezählt und ausgewertet. 16 Stimmen wurden hierbei für ungültig erklärt und die Wahlbeteiligung lag bei 78,46%.

Bei den Zweitstimmen hat die FDP klar gewonnen. Allgemein kann man in dem Ergebnis einen deutlichen Unterschied zu dem Ergebnis der Bundestagswahl sehen. Die meisten Erststimmen gingen an den CDU-Abgeordneten Ingo Gädechens.

Die Juniorwahl gilt als das größte Schulprojekt zur politischen Bildung. Zu dieser Bundestagswahl haben in ganz Deutschland 1,4 Millionen Jugendliche an 4500 Schulen an der Juniorwahl teilgenommen.

Mehr Informationen finden Sie unter www.juniorwahl.de.

Text: Dalina Farhat, Elisabeth Göhlert

Zurück