Immanuel-Kant-Schule Reinfeld offizielle MINT-Kooperationspartnerin des JuniorCampus der Technischen Hochschule Lübeck

von Nicolai Maßmann

JuniorCampus Leiter Dr. Jürgen Tchorz und Schulleiterin Jennifer Behnke besiegelten am Montag, 14. Dezember, die langjährige Kooperation. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Zukünftig wollen beide Institutionen zusammen Schülerinnen und Schüler für diese Themen begeistern.

Vor dem Gebäude des JuniorCampus überreichte Jürgen Tchorz die offizielle Kooperations-Plakette an Jennifer Behnke und Clemens Schlaak. Die Immanuel-Kant-Schule (KGS) profitiert nun von den Vorzügen der offiziellen Partnerschaft wie zum Beispiel der Vorabbuchung von Schülerlaboren zu unterschiedlichen Themen am JuniorCampus, der Unterstützung bei Vorhabenwochen und Praktika, der Nutzung von speziellen Lehrerfortbildungen und vielem mehr.

„Es ist wichtig, den Stellenwert der Naturwissenschaften in den Fokus zu rücken. Mit der Kooperation machen wir an der Immanuel-Kant-Schule einen weiteren Schritt in diese Richtung“, betont die Schulleiterin der KGS. Bisher unterstützten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des JuniorCampus die Schule unter anderem im Rahmen von Schülerlaboren am JuniorCampus oder dem Berufetag an der KGS.

„Der enge Kontakt mit den Schulen ist uns besonders wichtig. Vor allem, wenn wir neue Formate entwickeln steht der Bezug zur Praxis an der Schule im Vordergrund“, stellt Tchorz klar. Der Koordinator der Jahrgänge acht bis zehn, Clemens Schlaak, freut sich über die Kooperation: „Wir besiegeln damit eine verlässliche und engere Zusammenarbeit. Wir wollen in Zukunft in möglichst vielen Jahrgängen die Angebote des JuniorCampus eröffnen.“

Wie gut die Institutionen bisher interagiert haben, zeigt sich besonders in den Veranstaltungsformaten „Ernährung“ und „Wie Werbung wirkt“. Gemeinsam wurden diese beiden Unterrichtskonzepte für die Jahrgänge fünf bis sieben im Fach Verbraucherbildung konzipiert.

Zurück