"dialogP" an der KGS

von Nicolai Maßmann

Am Freitag, den 28.05.21, fand die Veranstaltung „dialogP" mit den Schülern des elften Jahrgangs sowie vier Abgeordneten des Landtags von Schleswig-Holstein in der Aula statt. Dazu waren Ole-Christopher Plambeck (CDU), Tobias von Pein (SPD), Marlies Fritzen (Bündnis 90/Die Grünen) und Anita Klahn (FDP) aus Kiel nach Reinfeld gekommen, um mit uns über verschiedene politische Fragen zu diskutieren, die wir vorher im Rahmen des WiPo-Unterrichts bei Herrn Schlaak und Frau Schmidt vorbereitet hatten.

Zur Diskussion standen folgende Fragen:

  1. Sollte es einen kostenlosen Nahverkehr für Schüler, Studenten und Sozialhilfeempfänger in Schleswig-Holstein geben?
  2. Sollte der Besuch des Kindergartens ab einem Alter von vier Jahren in Schleswig-Holstein zur Pflicht werden?
  3. Sollten Hygieneartikel für Frauen in Schleswig-Holstein kostenlos zur Verfügung gestellt werden?
  4. Sollte Cannabis in Schleswig-Holstein für Volljährige legalisiert werden?
  5. Sollte es für Geimpfte in Schleswig-Holstein vorzeitige Lockerungen der Corona-Maßnahmen geben?

Schon während der intensiven Vorbereitung waren in den fünf Themengruppen „Umwelt", „Bildung", „Gesundheit und Soziales", „Drogen und Jugendschutz" sowie „Corona" zahlreiche Pro- und Contra-Argumente recherchiert und diskutiert worden, um den Politikern gut informiert die Stirn bieten zu können. Am Tag der Veranstaltung hatte dann jede Gruppe in insgesamt vier Runden à 12 Minuten Zeit, reihum mit jedem Abgeordneten ihre Leitfrage zu diskutieren. Am Schluss stellte jede Gruppe noch einmal die stärksten Pro-und-Contra-Argumente der Debatte vor, bevor im gesamten Plenum darüber abgestimmt wurde.

Da jeder Politiker einmal an jedem Thementisch zu Gast war, konnten wir uns die Positionen der verschiedenen Fraktionen im Landtag zu unseren Leitfragen anhören und vergleichen. Dabei hatten wir stets das Gefühl, auf Augenhöhe mit den Abgeordneten zu reden, wie auch Frau Klahn von der FDP nach der Veranstaltung berichtete: „[…] Es ist total spannend, dass ich so direkt mit den Schülerinnen und Schülern ins Gespräch komme und die Themen diskutieren kann, aber vor allem auch die Meinungen der einzelnen Jugendlichen zu erfahren […]".

Dass Politiker auch nur Menschen sind, haben wir in dieser Veranstaltung, die von einer insgesamt ziemlich „lockeren" Atmosphäre geprägt war, schnell gemerkt. Die Schüler des elften Jahrgangs gehen dank dialogP mit neuen Erfahrungen nach Hause (und in den WiPo-Unterricht) und die Abgeordneten hoffentlich mit neuen Ideen und Eindrücken von uns Jugendlichen zurück in das Landesparlament.

Malte Lupi (11s) und Aamon Tolk (11b)

 

Nähere Eindrücke über den Besuch der Landtagsabgeordneten seht ihr und sehen Sie in diesem Interview-Video.

 

Zurück