OGS Theater „Die Welle“ - Aufführungstermine

von Nicolai Maßmann

In einer langen Vorbereitungsphase von 2 Jahren hat sich das OGS Theater mit einem sehr schwierigen Thema auseinandergesetzt und einen „großen“ Schritt gewagt: Mit 22 Schüler/innen aus den Klassenstufen 8 – 13 wurde das Theaterstück „Die Welle“ nach dem Buch von Morten Rue ein Schuljahr lang einstudiert.

Federführend für das Textbuch ist Jakob Beth (Lehramtsstudent), der auch Regie in diesem Stück führt. In Zusammenarbeit mit Bettina Becker, vom OGS Theater, wurde dieses außergewöhnliche Stück in verschiedenen Ebenen der Darstellung und der persönlichen Meinung zum Thema Faschismus zu einer bedeutsamen Inszenierung mit einem mitreißenden Tiefgang entwickelt.

Die Schulleitung der Immanuel-Kant-Schule hieß dieses Projekt sehr willkommen, und das Buch „Die Welle“ wurde parallel für den 9. Schuljahrgang im Deutschunterricht durchgenommen.

Für die Proben galt es, die Schauspieler/innen genauestens zu beobachten, in wie weit das Versuchsprojekt in der Geschichte „Die Welle“ tatsächlich Einfluss in der eigenen Identität und dem Denken/Handeln im Hier und Heute der Realität hat/te. Es gab einige kritische Gespräche, und spätestens beim gemeinsamen Herausrufen des Wellegrußes „Macht durch Diziplin! Macht durch Gemeinschaft! Macht durch Handeln!“ verstanden alle die einflussreiche und manipulierende Kraft, die hinter diesem Projekt aus den USA steht/stand. Die SuS hatten trotz der Schwere des Themas Freude an diesem Stück, es war ihnen wichtig ein Teil dessen zu sein, der der Gesellschaft zeigt, was am Faschismus falsch ist und wie schnell wir auch in der heutigen Zeit in solche Situationen geraten können.

Technisch wird das Stück vom Team von Yannick Wernicke unterstützt.

Die (sehenswerten) Aufführungen finden am 6. und 7. Juni 2019 um jeweils 17 Uhr in der Aula statt; kostenlose Eintrittskarten gibt es ab dem 29.5.19 im Sekretariat der KGS.

Der Förderverein wird für das leibliche Wohl bei den Aufführungen sorgen und bittet um Spenden.

Jakob Beth

Bettina Becker

Zurück