Informationsübersicht

Schülerinformationen

Schüler-Informationen

Stunden- und Vertretungsplan, Wahl- möglichkeiten, Ganztagsangebot, SV ...

Mehr lesen...

Elterninformationen

Eltern-Informationen

Fächerangebot, pädagogisches Gesamt- konzept, Differenzierung nach Leistungs ...

Mehr lesen...

Mittelstufe

Unter- und Mittelstufe

Lernen ohne Notendruck, Wahlpflichtkurse, Ganztagsangebot, differenzierte ...

Mehr lesen...

Oberstufe

Oberstufe

Profile, Pläne, Praktika. Informationen für jetzige und künftige Oberstufen ...

Mehr lesen...

Über die Schule

Liebe Leser,

herzlich Willkommen beim Internetauftritt der Immanuel-Kant-Schule Reinfeld!

Die Immanuel-Kant-Schule in Reinfeld ist die weiterführende Schule für Reinfeld und Nordstormarn. Sie bietet als Gemeinschaftsschule mit Oberstufe Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichen Begabungen differenzierten Unterricht mit individueller Förderung und Forderung und alle Schulabschlüsse:

Mehr lesen ...

Aktuelles

12
Jun

Mottowoche des Abschlussjahrgangs

Auch in dieser Woche dürften die Kleinen und eventuelle Besucher der KGS staunen: Täglich laufen wundersam gekleidete Menschen über den Schulhof und die Flure. Pikachu, Super Mario, Schneewitchen, Schüler in Schlafanzügen…

Besonders kreativ zeigt sich nämlich der 10. Jahrgang in dieser Woche. Um ihren Abschluss zu feiern, haben sie sich täglich neue Ideen einfallen lassen, sich zu verschiedenen Themen (Kindheitshelden, Cliquen und Berufswünsche) zu verkleiden. Unterstützt werden sie von ihren Lehrern, die ebenfalls in lustigen Kostümen an die letzten 6 gemeinsamen Jahre erinnern.

12
Jun

Projekt „Feuerwehr ganz nah”

Im Rahmen der Schülerprojektwoche wurde auch das Projekt „Feuerwehr ganz nah” angeboten. Dieses wurde von Jan Grüneberg (10b), Alexander Lübbert (10c) sowie Henri Otto (10c) organisiert und durchgeführt. Nachdem wir uns an den ersten zwei Tagen mit theoretischen Aspekten befasst hatten, konnten wir an den nächsten Tagen endlich praktisch arbeiten. Dafür kam ein Feuerwehrauto zur Schule gefahren und wir durften mithilfe von Feuerlöschern und Löschdecken Brände löschen. Außerdem wurde uns die gesamte Ausrüstung des Einsatzfahrzeuges gezeigt. Am nächsten Taq trafen wir uns bei der Feuerwehrwache in Reinfeld und erhielten einen Einblick in den Aufbau des Gebäudes. Anschließend fuhren wir mit drei Feuerwehrautos ins Industriegebiet, wo wir gemeinsam mit den Kameraden der Reinfelder Feuerwehr in einem simulierten Autounfall Schüler/innen der KGS aus dem Wagen befreien mussten. Dabei wurden sowohl die Türen als auch das Dach des Autos abgenommen, bis wir freien Zugang zu den „Verletzten“ hatten.

Insgesamt war es eine sehr schöne Woche, in der wir viel über die Feuerwehr gelernt haben. Vor allem die praktischen Aspekte haben uns wirklich Spaß gemacht und wir haben erfahren, was für ein anspruchsvoller Job die Feuerwehr ist. 

11
Jun

9e auf Kultur- und Politiktrip

Die Klasse 9e reiste mit der Klassenlehrerin Frau Rabe und in Begleitung von Frau Nagel vom 04.06. bis zum 08.06.2018  mit der Bahn in unsere einzigartige Hauptstadt Berlin.
Am Montag begann die Fahrt mit einer 3stündigen Stadtführung und endete abends mit einem Besuch in einer der zahlreichen Lokale in der Simon-Dachstraße im "hippen" Friedrichshain.
Dienstag stand vormittags der Besuch des Museums "Story of Berlin", nachmittags die Berliner Unterweltentour "Mauerdurchbrüche" und abends die internationalen Show der Blue Men Group auf dem Programm.
Am Mittwochmorgen besuchte die Klasse den deutschen Bundestag und hatte ein Gespräch mit Frau Hagedorn, die für den Wahlkreis Stormarn zuständig ist. Nach einem leckeren Mittagessen durften die Schüler bei einer Plenarsitzung zuschauen und bekamen sogar Angela Merkel zu Gesicht. Nach dem Besuch der Kuppel und dem  Bestaunen der Skyline von Berlin ging es weiter zur Bootstour über die Spree.
Der letzte Tag begann mit einer interessanten Führung im Stasigefängnis Hohenschönhausen, nachmittags hatten die Schüler Zeit zum Shoppen und abends ging es frisch gestylt in den bekannten Nachtclub "Matrix" zur Schülerdisco. Leider waren die 5 Tage viel zu kurz!

10
Jun

Sportliche Klassenfahrt der 9a

Windsurfen, Kanufahrt und Stand-up-Paddling - was gibt´s für ein "Küstenkind" Schöneres ???

Vom 04.06. bis zum 08.06.2018 war die 9a diesmal nicht in einer Großstadt auf Abschlussfahrt, sondern auf der fünftgrößten deutschen Insel Ummanz, einer Schwesterinsel der Insel Rügen. Bei traumhaftem Wetter und unter der wassersportbegeisterten Leitung vom Klassenlehrer Herrn Kraatz ging es am 04.06. an die Ostsee. Die Unterkunft in einer ruhigen und internetfreien Zone auf der Insel Ummanz ließ alle SchülerInnen zur Ruhe kommen. Beim Windsurfen, der Kanufahrt und dem Stand-up-Paddling in einem der sichersten Reviere Deutschlands waren erstaunliche Fortschritte der gesamten Klasse zu erkennen.

 

08
Jun

Schülerprojektwoche bei erkant.de

Die bunte, gutgelaunte und sonnenverwöhnte Projektwoche wurde von der Schülerzeitung erkant.de journalistisch begleitet. Fotos und Artikel hierzu finden Neugierige unter erkant.de.

 

04
Jun

Auf der Spur unserer Gene

Am Mittwoch, den 30.05.2018, besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9b im Rahmen des Biounterrichtes das LOLA, das „Offene Lübecker Labor“. Nachdem wir bereits im Unterricht, leider erfolglos, versucht hatten DNA aus Tomaten zu isolieren, waren wir gespannt, ob es uns gelingt, aus unserer eigenen Mundschleimhaut die Erbsubstanz heraus zu holen.

Wir wurden bereits um 9.00 Uhr freundlich von Frau Klein (Diplombiologin) empfangen und erhielten zuerst alle einen Kittel und einen Laborarbeitsplatz.

Unsere Unterrichtskenntnisse sollten wir zuerst in einer kurzen fachlichen Einleitung zum Bau der DNA unter Beweis stellen. Nach einer kurzen Sicherheitsunterweisung übten wir den Umgang mit der Pipette. Dabei wurde jeder Schritt von Frau Reuter vorgeführt und genau erklärt. Nach diesen Vorbereitungen konnte es endlich losgehen.

Um die Zellen zu erhalten, mussten wir fleißig „kauen“ und unseren Speichel in einen Becher geben.

Danach wurde pipettiert, zentrifugiert und versucht die „Verpackung“ (biologisch: die Membranen) zu zerstören. Die Geräte und Chemikalien sind teilweise sehr teuer, so dass sich alle bemühten, sorgfältig und vorsichtig zu arbeiten.

Nach sämtlichen Schritten erhielten wir unsere DNA in Form einer weißen Flocke in einem kleinen Gefäß. Einige Schülerinnen und Schüler entschieden sich dafür, ihre DNA mit nach Hause zu nehmen.

Der Kurs „DNA-Isolation“ hat uns viel Spaß gemacht und wir haben unser Wissen aus dem Bio-Unterricht vertiefen können. Frau Reuter und Frau Klein waren sehr geduldig und haben uns alles sehr gut und detailliert erklärt und unsere Fragen beantwortet.

Mia Bogun und Jana Barkmann, Klasse 9b